Die Holzfassade Attraktive Optik und Schutz

/, Bauen mit Holz/Die Holzfassade Attraktive Optik und Schutz
Schöne Holzfassade

Holz als natürlicher Rohstoff fasziniert die Menschen schon seit Jahrtausenden. Gebrauchsgegenstände und Möbel aus Holz begeistern uns wegen der attraktiven Maserung und der ganz besonderen Haptik. Auch im Außenbereich gehört Holz zu den beliebtesten Baustoffen. Ob der Carport oder die gesamte Hausfassade, Holz vermittelt mit seinen vielen Gestaltungsmöglichkeiten ein ganz besonderes Lebensgefühl.

Wer denkt beim Anblick einer roten oder blauen Holzfassade nicht an den Urlaub in Skandinavien? Weckt eine rustikale Holzverkleidung nicht Erinnerungen an die Skihütte in den verschneiten Bergen oder das Lagerfeuer vor dem romantischen Blockhaus?

Viele Eigenheimbesitzer, die den Wunsch nach einem natürlichen Umfeld haben, denken über eine Holzfassade nach. Doch nicht nur bei einem Neubau ist der Einsatz von Holz möglich. Gerade ältere Häuser erhalten mit einer Holzverkleidung ein neues individuelles Gesicht und zugleich einen Schutz gegen Wetterunbilden und eine hervorragende thermische Isolierung.

Alte Mauern und neue Fassade – eine gute Kombination

Wechseln Altbauten den Besitzer, möchte der neue Eigentümer sein Haus natürlich nach seinem Geschmack und seinen Wohnbedürfnissen gestalten. Oft erhebt sich die Frage, ob die Fassade einfach einen neuen Anstrich braucht oder ob im Zuge der Renovierung auch neu verputzt oder gedämmt werden soll. Eine weitere Alternative ist die Montage einer Holzfassade.

Die Holzfassade ist eine wirksame thermische Isolierung, denn sie verhindert an heißen Tagen das Aufheizen des Mauerwerks. In der kalten Jahreszeit hemmt die Fassade die Wärmeabgabe. Auch die Hinterlüftung der Holzfassade bildet zwischen Holz und Hausmauer einen zusätzlichen Temperaturpuffer. Dadurch entsteht neben der individuellen Gestaltung ein praktischer Nutzen – die Heizkosten sinken und das Wohnklima wird spürbar verbessert.

Doch nicht nur Altbauten erhalten durch eine Holzfassade ein völlig neues Aussehen, viele Bauherren entscheiden sich auch bei einem Neubau für eine Holzverkleidung oder setzen mit Holz bauliche Akzente.

Viel Spielraum für kreative Gestaltung

Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten gestatten es, die Fassade dem Baustil und dem persönlichen Geschmack anzupassen. Sibirische Lärche bietet sich als Fassadenholz an, es ist sehr witterungsbeständig und weitgehend resistent gegen Holzschädlinge. Doch auch Fichte oder Kiefer sind möglich. Sie finden verschiedene Sorten Holz bei uns – ebenso wie fachkundige Beratung zu den passenden Profilhölzern und der Montage.

Holzfassaden brauchen eine Hinterlüftung, das heißt, sie werden auf eine Unterkonstruktion montiert. Der Abstand zwischen Mauer und Holz sorgt dafür, dass das Holz nach einem Regen schnell trocknet. Bei Bedarf kann zwischen Mauer und Holz noch eine Dämmschicht eingebracht werden. Die Montage der Fassadenprofile kann sowohl horizontal als auch vertikal erfolgen. Wichtig ist dabei, dass die Tragleisten genau im rechten Winkel zu den Profilhölzern angebracht werden.

Die vertikale Montage lenkt den Blick in die Höhe und wirkt leichter als die horizontale Montage. Waagerechte Fassadenprofile unterstreichen eine moderne, eher kantige Architektur und geben dem Gebäude optisch mehr Breite. Auch das ausgewählte Profil trägt wesentlich zum Charakter der Fassade bei. Ob überlappend mit Nut und Feder oder mit einer Schattenfuge montiert wird, hängt vom persönlichen Geschmack und den baulichen Besonderheiten ab. Eine weitere interessante Alternative zum Profilholz sind Schindeln. In unserem Holzhandel halten wir ein breites Angebot an Fassadensystemen und Profilhölzern für Sie bereit.

Naturbelassen oder farbig – das perfekte Finish

Selbst wenn Sie die graue Patina des naturbelassenen Holzes lieben, braucht die Holzfassade eine Imprägnierung für eine lange Lebensdauer. Doch auch einer Farbgestaltung nach Ihren Wünschen steht nichts im Wege. Hier ist ein kurzer Überblick über verschiedene Anstriche.

Naturbelassen

Eine Imprägnierung mit Fungiziden ist dauerhaft und sorgt für eine relativ gleichmäßige Vergrauung. Alternativ können Sie einen Wasser abstoßenden Anstrich oder einen sättigenden Anstrich auf Ölbasis aufbringen. Beide Anstriche sollten Insektizide und Fungizide enthalten.

Transparent farbig

Anstriche mit Öl oder einer Dünnschichtlasur wirken gegen biologische Schädlinge. Sie unterstreichen die natürliche Schönheit des Holzes, heben die Maserung hervor und verstärken die Farbe.

Deckend farbig

Mit einem deckenden Anstrich können Sie jede gewünschte Färbung erreichen. Sie liefern ein konstantes Erscheinungsbild.

Ganz gleich, für welche Variante Sie sich entscheiden, Ihre Holzfassade wird einzigartig sein!